Die Deutschen Meisterschaften der Orientierungsläufer fanden in diesem Jahr in Eberswalde im Nordosten der Republik statt. Eine weite Anreise für Claus-Peter Rathje, die sich gelohnt hat. Er gewinnt in seiner Alterklasse (H 75) und schlägt dabei die weitaus höher eingeschätzten Konkurrenten.

Im letzten Jahr konnte er über diese Distanz schon überraschend Dritter werden. In diesem Jahr war aber bis kurz vor dem Wettkampf nicht klar, ob er diesen Erfolg wiederholen könnte. Eine hartnäckige Erkältung, die erst kurz vor dem Saisonhöhepunkt auskuriert war, hatte alle Trainingspläne über den Haufen geworfen. Mit einer Podestplatzierung hatte er daher definitiv nicht gerechnet. Auch weil er mit dem gesamten Rennen kurz nach seinem Zieleinlauf nicht zufrieden war.

Er zeigte sich daher extrem überrascht, nachdem die Platzierung nach den Zieleinläufen der Konkurrenz feststand. Seine einzige Erklärung in diesem Moment: „Ich habe wohl nur gewonnen, weil die anderen noch mehr Fehler gemacht haben“.

 

Am 28.10.2017 hatte der Instandhaltungsausschuss der Turngemeinde zu einem 'Grüntag' an der vereinseigenen Halle gerufen. Die Organisatoren hatten eine wirklich umfang- und abwechslungsreiche ToDo- Liste erstellt. „Nun war dies ja schon der 2. Grüntag seit der Einführung des Gemeinschaftsbeitrages“, meinte Birgit Wersin aus dem Instandhaltungsausschuss, „Allerdings zeichnete sich diesmal im Vorfeld schon ein reges Interesse an Helfern ab. Aus diesem Grunde hatten wir erstmals in der 'Geschichte' des Instandhaltungsausschusses uns in verschiedene Teams aufgeteilt. Somit war es möglich unsere Helfer auf verschieden Ansprechpartner und Arbeitsbereiche aufzuteilen, was auch super geklappt hat!“

3-Stunden-Staffel in Vendersheim

Alle zwei Jahre findet ein außergewöhnlicher Orientierungslauf-Staffel-Wettkampf in Rheinhessens Weinbergen statt. In diesem Jahr in einem neu kartierten Wettkampfgelände südlich von Vendersheim.

 

Am Donnerstag, den 10. August, ging es für die Gruppe „Von Senioren für Senioren“ der Turngemeinden Budenheim und Gonsenheim auf eine Schiffstour nach Bacharach. Um 10 Uhr traf man sich in Budenheim bei dem Schiffsanleger der Familie Nicolay. Der Himmel grau und die Schleusen waren geöffnet, aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, nur Menschen die falsch angezogen sind. Das traf aber auf diese Gruppe nicht zu.

35. Internationales Deutsches Turnfest in Berlin vom 3. bis 10. Juni 2017

80.000 Teilnehmer aus 3.200 Vereinen und elf Nationen, 400 Wettkämpfe in 24 Sportarten und die Budenheimer Turnerinnen und Turner mittendrin. Unter dem Motto „Wie bunt ist das denn“ verbrachten 44 Turnerinnen und Turner, Trainerinnen und Trainer sowie Eltern ereignisreiche Tage beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin.