Carolin Berg (Kassiererin) und Jürgen Mehner (stellv. Vorsitzender) der TGM Budenheim
freuen sich über den Spendenbetrag, der bereits auf dem Vereinskonto gutgeschrieben wurde:
Der Vorstand der Turngemeinde Budenheim bedankt sich für die großzügige Spende.

Großzügige Spende für die neue Heimat für die Turngemeinde Budenheim

Im Dezember erreichte die TGM Budenheim eine großzügige Spende eines langjährigen und treuen Mitglieds zur Unterstützung der Sanierungsarbeiten der hiesigen Turngemeinde. Der Spendenbetrag von 3.000 Euro soll und wird das Projekt „Neue Heimat für die Turngemeinde Budenheim“ stärken.

__________________________________________________________________________

Anlässlich seines 75. Geburtstags wollte ein treues Mitglied der TGM Budenheim, der anonym bleiben möchte, etwas Gutes tun.

So spendete er 3.000 Euro, verbunden mit dem Wunsch, diese für die laufenden und künftigen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen rund um die Halle der TGM zu verwenden.

Auf Seiten der Turngemeinde ist die Freude über diese unerwartete, großzügige Geste des Mitglieds riesig.

„Wir sind begeistert von dieser Spende“, so Marc Schultheis, erster Vorsitzender der Turngemeinde. „Sie zeigt die hohe Identifikation des Mitglieds, die beispielhaft ist für unseren Verein. Der Betrag wird direkt in den zweiten Sanierungsabschnitt fließen, dem barrierefreien Neubau der Umkleiden und Sanitärbereiche, der 2017 beginnt.“

 

20*C+M+B+17 Christus mansionem benedicat = Christus segne dieses Haus. So steht es nach dem Besuch der Sternsinger in Budenheim an vielen Häusern und Wohnungen und auch an der Vereinsturnhalle der TGM Budenheim. Empfangen wurden die Sternsinger und ihre Begleiterinnen vom Vorstand der TGM.

Mit Liedern, Texten und Weihrauch brachten sie den Segen in die TGM Halle, berichteten aber auch von Kindern in Kenia, denen ein Teil der Spendenaktion zu Gute kommt. Der Segenstext ist nun ein Jahr an der Eingangstür zur Halle zu sehen und wird dann beim nächsten Besuch der hl. drei Könige erneuert.


Gemeinsam mit den Organisatoren des Arbeitskreis „Miteinander der Kulturen“ freuten sich am Nikolaustag Vertreterinnen von Frauenbasar und Turngemeinde Budenheim, dass die Geld- und T-Shirt-Spenden so gut ankamen. Mit den neuen T-Shirts stellten sich auch viele der anwesenden rund 40 Flüchtlinge, die in Budenheim leben, zum gemeinsamen Foto mit auf.

Bei der letzten Versammlung des Arbeitskreises „Miteinander der Kulturen“ am 6. Dezember in der Mensa der Grund- und Realschule plus in Budenheim übergab Dagmar Delorme, Leiterin des Familienzentrums Mühlrad, im Auftrag der Turngemeinde Budenheim T-Shirts sowie eine Geldspende des Frauenbasar „Basar für Sie“ an die Flüchtlinge.


Die Bereitschaft, für Flüchtlinge zu spenden, ist auch in Budenheim groß. Der Arbeitskreis "Miteinander der Kulturen", der aus dem Projekt "Lokale Bündnisse für Familien" entstanden ist, kümmert sich intensiv um die Lebensbedingungen der Flüchtlinge in Budenheim. Die jungen Männer, Frauen und Kinder kommen zumeist aus Somalia, Syrien, Afghanistan, dem Kosovo und Armenien.

Am 12.11.2016 war es wieder soweit, motivierte Mitglieder fanden sich bei frostigen Temperaturen an der TGM-Vereinsturnhalle ein.

Am 27.11.16 durften sportbegeisterte Kinder aus Budenheim beim Ortsentscheid der Minimeisterschaften ihre Künste im Tischtennis unter Beweis stellen. In der TGM Halle kamen am Morgen zwölf Kinder zusammen und spielten in zwei Gruppen jeder gegen jeden.

Natürlich war es eine aufregende Situation für die jungen Spielerinnen und Spieler, denn schließlich konnten nicht nur an dem Tag kleine Preise gewonnen werden, sondern durch gutes Spiel Bestand die Möglichkeit, sich für den Kreisentscheid im März zu qualifizieren.