Gemeinsam mit den Organisatoren des Arbeitskreis „Miteinander der Kulturen“ freuten sich am Nikolaustag Vertreterinnen von Frauenbasar und Turngemeinde Budenheim, dass die Geld- und T-Shirt-Spenden so gut ankamen. Mit den neuen T-Shirts stellten sich auch viele der anwesenden rund 40 Flüchtlinge, die in Budenheim leben, zum gemeinsamen Foto mit auf.

Bei der letzten Versammlung des Arbeitskreises „Miteinander der Kulturen“ am 6. Dezember in der Mensa der Grund- und Realschule plus in Budenheim übergab Dagmar Delorme, Leiterin des Familienzentrums Mühlrad, im Auftrag der Turngemeinde Budenheim T-Shirts sowie eine Geldspende des Frauenbasar „Basar für Sie“ an die Flüchtlinge.


Die Bereitschaft, für Flüchtlinge zu spenden, ist auch in Budenheim groß. Der Arbeitskreis "Miteinander der Kulturen", der aus dem Projekt "Lokale Bündnisse für Familien" entstanden ist, kümmert sich intensiv um die Lebensbedingungen der Flüchtlinge in Budenheim. Die jungen Männer, Frauen und Kinder kommen zumeist aus Somalia, Syrien, Afghanistan, dem Kosovo und Armenien.

Am 12.11.2016 war es wieder soweit, motivierte Mitglieder fanden sich bei frostigen Temperaturen an der TGM-Vereinsturnhalle ein.

Am 27.11.16 durften sportbegeisterte Kinder aus Budenheim beim Ortsentscheid der Minimeisterschaften ihre Künste im Tischtennis unter Beweis stellen. In der TGM Halle kamen am Morgen zwölf Kinder zusammen und spielten in zwei Gruppen jeder gegen jeden.

Natürlich war es eine aufregende Situation für die jungen Spielerinnen und Spieler, denn schließlich konnten nicht nur an dem Tag kleine Preise gewonnen werden, sondern durch gutes Spiel Bestand die Möglichkeit, sich für den Kreisentscheid im März zu qualifizieren.

 

zu den Impressionen

Herzlich Willkommen, Welcome, Bienvenue, benvenuto & bienvenida. So begrüßte die TGM Budenheim die Zuschauer bei ihrem alljährlichen Schauturnen, das dieses Jahr ganz im Zeichen der „Willkommenskultur“ stand. „Die Welt zu Gast“ bei der TGM. Unter diesem Motto turnten, tanzten und „jumpten“ die TGM-Aktiven fast drei Stunden durch die Waldsporthalle.

Beim Finale durften nochmal alle auf die Bühne und mittanzen. Aber fangen wir vorne an...