29.10.2017: Step by Step

Es tut sich was! Und mit Spannung blickt das Projektteam auf die kommenden Wochen.

Dann entscheidet sich hoffentlich, wann der mögliche Baubeginn für das Großprojekt Neue Heimat für die TGM ist.

Seit letzter Woche wurde mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen.

Ein Lagercontainer und ein Bürocontainer wurden bereitgestellt, ebenso wurde für die Heiztechnik ein neuer Schornstein gesetzt.


 

16.10.2017

Am 16.10.2017 endete das langjährige Mietverhältnis zwischen der TGM und Herrn Omic. An diesem Tag fanden nämlich die Schlüsselübergabe und die Abnahme der restlos geleerten Wohnung inklusive Keller, statt. An dieser Stelle danken wir Herrn Omic dafür, dass er kooperativ und zeitgerecht aus dem Vereinsheim ausgezogen ist. Mit diesem Schritt hat er uns ein ganzes Stück auf dem Weg hin zum Abriss des alten Gebäudes weiter gebracht.

Nun steht noch die Räumung der Geschäftsstelle an.

Hierfür wurde am 17.10.2017 ein Mietauftrag für einen Bürocontainer unterzeichnet. Es wurde vereinbart diesen und einen Lagercontainer pünktlich zum Grüntag am 28.10.2017 anzuliefern.

Die Zeichen für den Beginn des Anbaus werden immer sichtbarer.

Soweit erst einmal. Bis zum nächsten Update.


 

29.07.2017: Formal kann mit dem Bau begonnen werden

Anfang Juli hat die TGM die Baugenehmigung von der Kreisverwaltung erhalten. Somit ist ein weiterer Meilenstein im Projekt erreicht. Mit dem Bau könnte also umgehend begonnen werden, wenn da nicht noch die vielen vorbereitenden Tätigkeiten, wie die Fertigstellung der Funktionalbeschreibung und die Detail- und Ausführungsplanung für die Ausschreibung des Generalübernehmers, abzuschließen wären.

Es zeigt sich aktuell, dass die Erstellung dieser Planungsdokumente mit sehr viel Zeitaufwand verbunden ist. Jedes kleinste Detail der Gebäudeausstattung vom Briefkasten über die Toilette bis hin zum Lichtschalter wird sinnvoll und in pragmatischer Hinsicht ausgewählt.

Zudem fehlen für die Finanzierung des Kompletten Paket 4 noch 150.000 €, die aus der Sportstättenförderung des Landes beigesteuert werden sollen. Hierzu muss noch dringend der Antrag bei der Kreisverwaltung gestellt werden. Für das Projektteam ist es schon fast zur Routine geworden den Antrag mit einem zuvor gehenden persönlichem Gespräch bei der Kreisverwaltung anzukündigen.

Soweit erst einmal. Bis zum nächsten Update.


 

 

22.06.2017

Nachdem entschieden wurde, dass für die Umsetzung der nächsten Pakete ein Generalübernehmer beauftragt werden soll, hat das Projektteam mögliche Kandidaten im näherem Umkreis von Budenheim kontaktiert.
Es sollte ausgelotet werden, welche Firma an unserem Projekt Interesse hat und wer aus Sicht des Teams am seriösesten ist. So haben nun erste Gespräche stattgefunden, die allesamt positiv verliefen. Parallel wird für die Ausschreibung der Generalübernehmer mit Hochdruck an der Funktionsbeschreibung gearbeitet. Ebenso schreitet die Detail-und Ausführungsplanung mit großen Schritten voran. Auch erste Bemusterungen finden statt.

Soweit erst einmal. Bis zum nächsten Update.

24.05.2017: Aktuell scheint es sehr still um das Projekt geworden sein, doch der Eindruck täuscht:

Hinter den Kulissen arbeitet das Team mit Hochdruck an den Vorbereitungen des Abschnittes 2 (Neubau Umkleide und Sanitärbereich und barrierefreie Erschließung der Sportstätte) und Paket 3 (Geräteräume und Trainerraum). Die Finanzierung steht, der Bauantrag liegt bei der Kreisverwaltung zur Genehmigung und der Architekt feilt an den Details der Ausführungsplanung. Falls alles klappt, soll noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Vorschau Umbauplan 2017

Auch für den Abschnitt 4 (Neubau Gymnastikraum) wurden bei der Mitgliederversammlung die ersten Weichen gestellt. Hier hat das Team jedoch noch größere Hürden zu überwinden, um die Finanzierung auf sichere Füße zu stellen.